Strahlungsschutzhelfer

Immer mehr Menschen haben Angst vor Strahlung und deren Auswirkungen auf ihre Gesundheit. Es gibt sehr viele Möglichkeiten und Angebote auf dem Markt die du nutzen kannst, wenn du das Gefühl hast dich schützen zu wollen. Ich selbst nutze solche Dinge fast nie und erfreue mich dann der Informationen die über wissende Menschen zu mir kommen und die direkt aus der Natur stammen und für jeden relativ leicht zugänglich sind. Denn die Natur hält alles für uns bereit und passt sich extrem schnell an neu gegebene Umstände an.

Für mich gilt schon sehr lange der Grundsatz „es darf einfach und möglichst natürlich sein“. So möchte ich euch drei Pflanzen vorstellen, die auf einfache Weise helfen, die Auswirkungen von Strahlungen auf den Organismus abzumildern:


Farn

Ist ein Strahlungs- und Störanzeiger und es konnte festgestellt werden, dass dieser sich oft dort im Umkreis ansiedelt, wo Strahlungsmasten gesetzt wurden. Du kannst Farnbüschel sammeln und diese z.B. im Zimmer aufhängen. Du kannst auch die Blättchen von den Stielen streifen und diese in ein Kopfkissenbezug tun und in dein Bett legen. Doch Vorsicht, sollten sich schon Samen an den Blättern gebildet haben, kommen diese durch den Bezug durch und du hast diesen Staub in deinem Bett – also eher im Frühjahr sammeln.



Mistel

Als bei uns vor kurzem Baumschnittarbeiten gemacht wurden und ich von meinem morgendlichen Barfußgang zurück kehrte, lag am Tor ein Büschel genau vor meinen Füßen. So etwas kann ich natürlich nicht liegen lassen und nahm dieses Geschenk dankend an. Auch die Mistel ist eine Schutzpflanze und du kannst sie aufhängen, oder ein Stück davon in einer Phiole als Kette bei dir tragen oder eine Essenz daraus bereiten und dich damit einreiben (Gelenke und Muskeln) oder einen Tee bereiten.




Rosskastanie

Auch die Kastanie besitzt mehr gesundheitliche Anwendungsmöglichkeiten als manch einer ahnt. Und wer damit schon einmal Waschmittel hergestellt hat, weiß wie aufwändig das ist. Meine Großmutter hatte immer ein paar Kastanien in ihrer Kittelschürze und wusste wohl intuitiv oder durch Weitergabe ihrer Ahnen um die wohltuende Wirkung. Die Spitzen der Schalen des Fruchtkörpers nehmen Strahlung auf in ihr Innerstes um dies später als heilende Wirkung wieder in das Umfeld derer zu bringen, die diese Kastanien bei sich haben. So kannst du dir in deiner Wohnung hier und dort ein kleines Körbchen mit diesen wundervollen Früchten hinstellen. Vielleicht gar an strahlungsintensiven Orten oder direkt neben dein Bett. Ich habe meist ein Körbchen unter meinem Tisch am PC, wo ich meine Füße hineinstelle, was mir schon allein vom Fühlen her sehr angenehm ist. Interessant dabei: habe ich heiße Füße, kühlt es mich, wenn ich jedoch kalte Füße habe, werden sie nicht viel später warm.

So kannst du allein mit diesen drei Pflanzen, die relativ leicht für fast jeden zugänglich sind in der Natur, viel für dich selbst bewirken. Im Internet findest du noch sehr viele andere Anwendungsmöglichkeiten neben den von mir hier erwähnten und die jeweiligen Inhaltstoffe mit ihren heilenden Wirkungen. Deine geistige Einstellung jedoch ist die allergrößte Kraft. Befindest du dich in der Angst, wirst du immer wieder verschiedenste Situationen anziehen, die dir Ängste bereiten, so lange, bis du die Ursachen gelöst hast. Bist du der Überzeugung, dass du in Sicherheit bist, wirst du dieses erfahren. Und wenn du nicht weißt, wie du immer wiederkehrende Ängste loslassen kannst, unterstütze ich dich gern dabei. Schreibe mich dann einfach an für ein informatives kurzes und kostenfreies Infogespräch.


Arijana, 05.10.2020



Wenn du gern mehr von mir lesen und über Weiteres informiert werden möchtest, kannst du über die Kontaktseite meine "LebensFreudePost" abonnieren.

Falls dir mein Text gefallen hat, freue ich mich über einen Klick auf das Herz hier rechts unten.

Blog        Über        Kontakte         Datenschutz